GESUNDE UND AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG FÜR GESUNDE AUGEN

vallmedicvision-vitaminas-vision.jpg
Essentielle Nährstoffe sind auch für das Auge wichtig

Mit steigendem Alter verändert sich unser Stoffwechsel und gerät so manches Mal aus dem Gleichgewicht. Beginnend auf mikroskopischer Ebene der kleinsten und feinsten Zellen sind letztlich alle Organe von einer optimalen Versorgung mit Nährstoffen angewiesen.  Natürlich auch unsere Augen. Da sich die Zusammensetzung der notwendigen Nährstoffe  von Organ zu Organ unterscheidet, gilt es, die für ein gesundes Auge benötigten spezielle Vitamine und Spurenelemente dem Körper zuzuführen:

  • Vitamin A ist wohl der bekannteste Vitalstoff, der mit der Augengesundheit in Verbindung gebracht wird. Vitamin A trägt zum Erhalt der normalen Sehkraft bei und hat einen hemmenden Einfluss auf das Fortschreiten der AMD (Altersbedingte Makuladegeneration) und Katarakt (Grauer Star). Zusätzlich ist es für Schleimhäute wichtig – hierzu zählt u.a. auch die Bindehaut des Auges. Ein Vitamin A-Mangel macht sich unter anderem dadurch bemerkbar, dass Sie nachts oder bei Dunkelheit Sehbeschwerden haben können. Zu wenig Vitamin A kann   darüber hinaus ein trockenes Augen negativ beeinflussen. Man findet dieses Vitamin in Möhren (sie enthalten viel Beta-Carotin; aus diesem stellt der Körper Vitamin A her), Grünkohl, Aprikosen, Käse, Leber, Fischöl (Lebertran), Milch und Eigelb.

 

  • Vitamin B schützt das Auge vor oxidativem Stress bzw. vor Zellschäden. Energiereiche Radikale, die in der Netzhaut durch den Sehprozess entstehen können antioxidativ abgefangen werden. Dieses Vitamin befindet sich in Fleisch, Vollkornbrot, Pilzen und Milchprodukten.

 

  • Vitamin C spielt eine ebenso wichtige Rolle. Intensive Lichtstrahlung verursacht die Bildung von aggressiven Sauerstoffradikalen im Auge. Diese freien Radikale sind für Zellen überall im Körper schädlich. Vitamin C als starker Radikalfänger ist wichtig, um die freien Radikalen unschädlich zu machen. Die höchste Konzentration von Vitamin C im Körper wird tatsächlich im Auge gefunden. Vitamin C schützt Linse, Glaskörper und Nezhaut. Steht im Auge nicht genügend  Vitamin C zur Verfügung, kann es mit fortschreitendem Alter schneller zur Linsentrübung kommen („Grauer Star“). Auch Glaukom – Patienten wird eine Vitamin C-reiche Ernährung empfohlen. Vitamin C ist in vielen Zitrusfrüchten vorhanden. Des Weiteren weisen Hagebutten, Johannis- und Sanddornbeeren, Sauerkraut Petersilie, rote und grüne Paprika, Brokkoli, sowie Rosen- und Grünkohl eine hohe Vitamin C-Konzentration auf.

 

  • Vitamin E wirkt im Körper ebenfalls als natürlicher Radikalfänger und trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Oxidativer Stress kann zur Degeneration von Zellen führen. Vitamin E hat einen schützenden Effekt im Rahmen einer Kataraktentwicklung und hilft bei der Vorbeugung einer altersabhängigen Makuladegeneration. Ein hoher Gehalt findet sich in Weizen (Keime und Öl), Quinoa, Sonnenblumenkernen, Eigelb, Nüssen und Fisch.

 

naranjas

  • Zeaxantin ist der Haupt-Farbstoff des „Gelben Fleckes“ (Macula = Stelle des schärfsten Sehens. Dabei wirkt Zeaxanthin wie eine innere Sonnenbrille: Zeaxanthin wird (zusammen mit Lutein) aktiv in der gesunden Makula angereichert, die die höchste Konzentration an Carotinoiden im menschlichen Körper aufweist. Zeaxanthin absorbiert blaues Licht und fängt reaktive Sauerstoffmoleküle im Auge (Linse, Netzhaut) ab. Außerdem wurde ein protektiver Effekt im Zusammenhang mit der altersabhängigen Makuladegeneration nachgewiesen. Zeaxanthin befindet sich in Orangen, Papaya, Mango, Eigelb, Mais.

 

  • Auch Lutein bekämpft aggressive freie Radikale, die Zellen schädigen können. Lutein schützt Linse und Makula zu finden. Es ist für die Vorbeugung einer AMD von Bedeutung. Viele Experten empfehlen deshalb vorbeugend eine luteinreiche Ernährung mit viel Gemüse und Obst. Das pflanzliche Karotinoid steckt in Spinat, Brokkoli, Zucchini, Grünkohl, Rosenkohl, Mais, Paprika, Kürbis, Kiwi und Weintrauben.

 

  • Omega 3 und 6 sind die essentiellen  Fettsäuren (DHA und EPA), die sich  natürlicherweise in hoher Konzentration in der Netzhaut des Auges befinden. EPA ist ein Ausgangsstoff zur Bildung von DHA, die die wichtigste Fettsäure im Gehirn und in den Sehzellen ist. Sie ist unerlässlich für die Struktur der Netzhaut und spielt daher eine große Rolle für den Erhalt der normalen Sehkraft. Aber nicht nur der Augenhintergrund, sondern auch der Tränenfilm, der die Hornhaut vor dem Austrocknen schützt, ist fetthaltig. Diese Fettsäuren schützen auch im Zusammenhang mit einer AMD.  Omega 3 findet sich in hohen Konzentrationen in Fisch und Schalentieren.

Fisch schmeckt nicht jedem, aber es gibt  genügend Alternativen, um den täglichen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren sicherzustellen. So kann man zum Beispiel für die Zubereitung von Speisen und Salaten spezielle Öle verwenden. Empfohlen werden dabei vor allem Rapsöl, Walnussöl, Leinsamenöl und Sojaöl. Immer häufiger findet man in den Kühlregalen der Supermärkte auch Margarine, die mit langkettigen Fettsäuren angereichert wurde. Auch einige Gemüsesorten wie zum Beispiel Paprika, Lauch, Sojabohnen und Spinat enthalten Omega 3 Fettsäuren. Außerdem haben Untersuchungen gezeigt, dass auch Milchprodukte, Fleisch und Käse von Natur aus Omega 3 Fettsäuren enthalten, wenn die Tiere mit frischem Gras gefüttert wurden.

  • Zink ist Bestandteil von Enzymen, die freie Radikale abfangen und ist sehr wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem. Zink kann die Augen vor oxidativen Schäden und Alterungsprozessen schützen. Es findet sich in Sellerie, Spargeln, Kartoffeln, Feigen, Austern, Rindfleisch, Thunfisch, Putenbrust, (Zucker-)Mais, Haferflocken und

 

  • Selen ist der Baustein vieler Eiweiße / Proteine / Enzyme. Es hat antioxidative Eigenschaften und schützt den Körper vor freien Radikalen. Wichtig: Der Körper benötigt Selen für die Funktion des Immunsystems. Selen befindet sich in Bio-Pilzen, Weizenkleien, Seefisch, Muscheln, Krabben, Eier, Rindfleisch, Rosenkohl.

 

  • Taurin hat eine Bedeutung während des Wachstum der Augen und des Gehirns. Die größten Mengen finden sich im zentralen Nervensystem, in der Netzhaut und in den Bluttplättchen. Taurin ist Bestandteil einer Reihe von Proteinen und von Neurotransmittern, die für die Nervenfunktionen wichtig sind. Darüberhinaus hat Taurin auch eine antioxidative Wirkung. Es hilft freie Radikale unschädlich zu machen sowie auch beispielsweise Chemikalien, Umweltschadstoffe etc. in der Leber zu binden und unterstützt den Entgiftungsprozess. Taurin kommt vorwiegend in tierischen aber kaum in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Vegetarier nehmen daher nur sehr geringe Mengen dieser Aminosäure auf. Taurin steckt in frischen Muscheln, Thunfisch, Austern, Dorsch, Schweinefilet, Lammfilet, Rinderfilet, Huhn – Keule, Vollmilch.

 

prevencion dmae nutricion

 

Gesundes Essen für die Augen

Damit Sie die für Ihre Augen wichtigen Vitamine  zu sich nehmen hier einige Tipps:

  • Essen Sie ausgewogen – viel frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte.
  • Sauerkraut stellt eine wahre Vitamin-C-Bombe dar.
  • Lagern Sie Obst und Gemüse möglichst dunkel und kühl. Nicht jedes Gemüse gehört in den Kühlschrank: Tomaten zum Beispiel haben hier nichts zu suchen. Bei ihnen bietet sich eine Speisekammer oder ein Vorratskeller an.
  • Essen Sie zum Käsebrot Möhren. Zum einen enthält der Käse Vitamin A und zum anderen verwertet Ihr Körper die Nährstoffe aus den Möhren durch das Fett im Käse besonders gut.

Das profesionelle Team von VallmedicVision Andorra empfiehlt Ihnen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren und regelmäßige Augenutersuchungen durchführen zu lassen.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Vallmedic


Av. Nacions Unides, 17
AD 700 Escaldes-Engordany
+376 88 55 44

Av. Picasso, 57
07014 Palma de Mallorca
+34 971 220 666

Passeig Vilanova, 94
08870 Sitges, Barcelona
+34 93 625 2440

Copyright por Vallmedic 2018. Todos los derechos reservados.