pareja disfrutando tras la cirugía de vista cansada

Alterssichtigkeit oder Presbyopie ist keine Erkrankung, sondern eine altersabhängige Reduktion der Fähigkeit, Gegenstände oder Schrift in der Nähe scharf zu sehen. In der Regel beginnen die ersten Symptome zwischen dem 40. und 45. Lebensjahr. Patienten können keine Naheinstellung der Augen mehr realisieren, ohne Lesehilfe kann nicht mehr gelesen werden, Nähen ist nicht mehr möglich. Auch arbeiten am Bildschirm wird zunehmend schwerer. Wenn die Augen zu stark beansprucht werden, treten nicht selten Kopfschmerzen auf.

Wodurch entsteht Alterssichtigkeit?

Um Gegenstände scharf zu sehen, müssen die Augen auf die jeweilige Entfernung angepasst sein. Um auf die Nähe zu fokussieren, verändert sich automatisch die Form der Augenlinse. Dieser Mechanismus wird als Akkomodation bezeichnet. Durch diesen Mechanismus können normalsichtige Menschen in jüngeren Jahren in allen Entfernungen scharf sehen. Mit zunehmendem Alter kann die Augenlinse immer weniger ihre Form ändern, da diese größer und härter wird. Die Fähigkeit zur Akkomodation verringert sich kontinuierlich und wird mit dem Auftreten der Alterssichtigkeit von den Patienten bemerkt.

Wie kann die Alterssichtigkeit behandelt werden?

Man kann einer Alterssichtigkeit nicht vorbeugen. Es ist eine normale, physiologische Veränderung im Auge und vom Alter abhängig. Den Verlust der Akkomodation kann man mit verschiedenen Methoden kompensieren. Seit Jahrhunderten bekannt ist die Benutzung einer Lesebrille. Wenn Patienten auch für die Ferne eine Brille benötigen, werden heutzutage meist Gleitsichtbrillengläser verordnet. Eine Lesebrille wird von vielen Patienten als lästig empfunden, da diese je nach Sehentfernung ständig auf – und abgesetzt werden muss. Eine Gleitsichtbrille ist da praktischer, wird aber von vielen Patienten aus vielerlei Gründen nicht akzeptiert. Daher sind in den letzten Jahren operative Techniken entwickelt worden, die die Abhängigkeit von optischen Hilfen reduzieren bzw. ganz beseitigen können.

Alterssichtigkeit wird häufig im Zusammenhang mit einer Katarakt-Operation gleichzeitig durch das Einsetzen von Multifokallinsen korrigiert. Einen solchen Eingriff kann man aber auch früher unabhängig von einer Katarakt durchführen. Alternativ werden auch Laserverfahren (sog. Presbylasik) verwendet oder man strebt eine Monovision an. Die Implantation von Multifokallinsen ist eine endgültige Lösung zur Beseitigung der Alterssichtigkeit.

In VallmedicVision können wir alle operative Massnahmen anbieten. Da wir das gesamte Operationsspektrum abdecken, kann für jeden Patienten die jeweils optimale Lösung erarbeitet und realisiert werden.

Contacto VallmedicVision

Av. Nacions Unides, 17
AD 700 Escaldes-Engordany
+376 88 55 44

Av. Picasso, 57
07014 Palma de Mallorca
+34 971 220 666

Passeig Vilanova, 94
08870 Sitges, Barcelona
+34 93 625 2440

Copyright por Vallmedic 2018. Todos los derechos reservados.